Erfolgreiche E-Commerce Strategie entwickeln

E-Commerce Strategie

E-Commerce ist eine der grossen Zukunftsoptionen im Handel. Doch nur eine durchdachte E-Commerce Strategie mit einer klaren Vision führt Sie auch zum Erfolg.

Erfolg im E-Commerce erfordert eine klare Vision, eine durchdachte Strategie sowie konkrete Ziele. Die E-Commerce Strategie muss das Geschäftsmodell, die Alleinstellungsmerkmale, die Erfolgsfaktoren und die interne Organisation eines Unternehmens erkennen, berücksichtigen und aus diesen Faktoren eine Mission zum digitalen Change Management formen. Die E-Commerce Strategie berücksichtigt erfolgreiche Strategien von Mitbewerbern, kopiert sie aber nicht, sondern passt sie an Struktur und Organisation des eigenen Unternehmens an. Jedes Unternehmen ist anders, bietet andere Waren oder Dienstleistungen auf anderen Märkten an und hat eine andere Kundenstruktur. Daher kann nur eine individualisierte E-Commerce Strategie auf Dauer erfolgreich sein.

Eine erfolgreiche E-Commerce Strategie formen

Unsicherheiten bei der Entwicklung von E-Commerce Strategien entstehen oft dadurch, dass diese Aspekte nicht ausreichend durchdacht werden. So ist es wichtig zu berücksichtigen, ob E-Commerce nur eine Ergänzung zu bestehenden Geschäftsfeldern (etwa einem Dienstleistungsangebot oder einem stationären Handel) oder ein eigenständiges Business ist. Auch davon, ob das Unternehmen bereits etabliert ist oder ganz neu am Markt auftritt, hängt die Wahl der richtigen Strategie ab. Die E-Commerce Strategie muss auch berücksichtigen, ob der Markt ganz neu oder bereits durch Mitbewerber besetzt ist. Durch die Beobachtung struktureller Veränderungen in den Märkten kann man frühzeitig Chancen erkennen und Vorteile für sich nutzen. Auch etablierten Unternehmen kann ein durchdachtes Change Management zu neuem Erfolg verhelfen.

Digitale Transformation in deinem Online Shop

Eine gute E-Commerce Strategie berücksichtigt immer das, was an Prozessen (wie Accounting, Logistik, Lagerhaltung) bereits im Unternehmen vorhanden ist, und bringt den E-Commerce durch ein durchdachtes Change Management damit in Verbindung. Ist ein stationärer Handel vorhanden, schliesst der E-Commerce im Idealfall lückenlos daran an, um Doppelgleisigkeiten zu vermeiden. Durch eine geschickte Organisation kann eine erfolgreiche digitale Transformation in einen Online Shop gelingen und die Vision einer Verzahnung von stationärem und Online-Handel erfüllt werden.

Die passende Software-Lösung wählen

Für kleine Unternehmen können Software-Lösungen von der Stange eine preisgünstige und gut funktionierende Lösung für die Organisation eines Online-Shops sein. Große Unternehmen mit komplexer Organisation benötigen dagegen meist eine maßgeschneiderte Software für die digitale Transformation von ihrem Online Shop.

Kunden gewinnen mit durchdachtem Marketing

In den meisten Branchen herrscht im E-Commerce ein ausgeprägter Wettbewerb, da der Markt schon von vielen anderen Unternehmen besetzt ist. Daher ist ein durchdachtes Marketing wichtiger Teil der E-Commerce Strategie und ein entscheidender Teil, um die Mission zum Erfolg zu führen. Mittels Data Driven Marketing kann die Marketing Strategie datenbasiert aufgebaut werden. Eine Differenzierungsstrategie kann entweder auf Preisführerschaft oder Qualitätsführerschaft aufbauen, sie kann einen breit gefächerten Marktplatz anbieten oder aber erfolgreich Nischen belegen, die für andere Mitbewerber zu klein sind. Das Online-Geschäft ermöglicht es, auch wenige und sehr verstreut lebende Kunden, die sich für spezielle Dinge interessieren, zu einem relevanten Kundenstamm zu vereinen.

Customer Journey nicht aus dem Auge verlieren

Wichtig ist vor allem, die Customer Journey im Auge zu behalten. Dabei geht es um die “Reise des Kunden” von seinem ersten Kontakt mit dem anbietenden Unternehmen bis zu einem tatsächlichen Kauf. Der Kunde geht über eine Reihe von Touchpoints, also Kontaktpunkten, Schritt für Schritt durch die Customer Journey. Alle diese Touchpoint sind Schnittstellen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen und müssen daher das Unternehmen beim Kunden klar und stringent repräsentieren. Alle Touchpoints im Shop-Frontend müssen technisch reibungslos funktionieren und leicht zu bedienen sein. Ist die Usability nicht perfekt, springt der Interessent ab, bevor er überhaupt zum Kunden geworden ist, und kommt möglicherweise nie wieder. Die Reputation des Unternehmens ist dann in jedem Fall beeinträchtigt.

Kundenloyalität aufbauen und erhalten

Viele Produkte gibt es heute in ganz unterschiedlichen Shops zu kaufen. Dem Kunden ist es meist egal, wer ihm seine Bedürfnisse erfüllt. Eine erfolgreiche E-Commerce Strategie muss daher immer darauf zielen, die Loyalität des Kunden aufzubauen und langfristig zu erhalten – ist es dem Kunden nicht mehr egal, bei welchem Shop er einkauft, ist diese Mission erfüllt. Dazu gehören neben einem klar wiedererkennbaren Design und einer guten und sicheren Usability auch Dinge wie eine große Auswahl an Bezahlungsmöglichkeiten und ein komfortabler Check-out-Prozess. Auch eine Auswahl an Optionen für Versand, Lieferung und Service muss bei einer E-Commerce Strategie von vornherein berücksichtigt werden. In Zeiten von einem immer größer werdenden Bewusstsein für das Thema Datenschutz muss auch die Sicherheit der Kundendaten unbedingt gewährleistet sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like